Sammlung: <transcy>LOOK 4 - the comeback of the swinging 60s </transcy>

COURRÈGES

Sei mutig in Courrèges Spring 2016, Look 57, ready to wear. Dieses Kleid im Mod-Stil weißt seinen klaren Linien und dem kurzen Rock starke Elemente der 60er Jahre auf, der prägendsten Zeit des Labels. Das Spiel verschiedener Materialien und Blautöne miteinander sorgt für die interessant anzusehende Struktur des Kleides. Die gesamte Vorderseite lässt sich durch Druckknöpfen öffnen und fest verschließen und kann damit unangenehme Zwischenfälle vermeiden. Die aufgesetzten Taschen, um manche zu enttäuschen, dienen nur dem Design, stören somit aber nicht die Linie des Kleides und schützen das Material vor Ausbeulungen. Seit der Wiedererweckung der Marke durch das LVMH-Preisträgerduo Sébastien Meyer und Arnaud Vaillants besteht Hoffnung für eine modische Zukunft.

<transcy>produktinformation</transcy>

COURRÈGES

Die Marke war schon immer für einen stromlinienförmigen und typisch futuristischen Look bekannt. Genau das wird auch in der Brille von Courrèges erkennbar. Ursprünglich 1965 entworfen, handelt es sich um die neu aufgelegte Sonnenbrille "Eskimo Eclipse". Die 2001 im Design leicht veränderte Brille ist von den Inuit inspiriert, die zum Schutz ihrer Augen und zur Vermeidung von Schneeblindheit bei hellem Sonnenlicht, undurchsichtige Gläser mit einem Sehschlitz verwendeten.

<transcy>produktdetails</transcy>

COURRÈGES

Um mehr über die Marke zu erfahren: ein Bildband für Sammler von Erik Orsenna. Das Buch hat einen Metallumschlag, der bis zum Rand mit Bildern von Helmut Newton, William Klein und anderen gefüllt ist. Es wurde 2008 veröffentlicht und enthält viele Informationen über die Marke, das Erbe und den Designer selbst. Das Buch ist auf Französisch geschrieben, jedoch bestehen die über 260 Seiten hauptsächlich aus Bildern, und ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte.  

<transcy>produktdetails</transcy>

ROCHAS

Eine typische Wahl für Courrèges wäre ein Go-Go-Stiefel gewesen, um die Beine weiter zu verlängern. Unserer Meinung nach sind die passenden Schuhe jedoch ein Paar Rochas-Booties aus Lackleder. Schwarze Stiefeletten sind ein Klassiker für den Herbst/Winter, die Saison für Saison unser Aussortieren überleben. Ein klassischer und verhältnismäßig konservativer Schuh kann ein eher ungewöhnliches und auffälliges Kleid wie dieses alltagstauglich machen. Rochas, ein weiteres französisches Modehaus, das für Demi-Couture-Standards bekannt ist, kann sich noch immer auf seine Historie, die sich stark auf Qualität und Design konzentrierte, berufen. Eleganz steht seit der Gründung 1925, vor fast hundert Jahren, immer im Mittelpunkt der Marke. Damals wurde dem Gründer eine optimistische Haltung gegenüber der Zukunft zugeschrieben, die er und der futuristische Courrège gemeinsam hatten.

<transcy>produktdetails</transcy>

PRADA

Ein Lackledermantel von Prada vervollständigt die Liste der pflegeleichten Kleidungsstücke. Eine Abwandlung des klassischen schwarzen Trenchcoats ist das Material: Wir haben in der letzten Saison mit Ledertrenchcoats begonnen und wählen für eine glänze Zukunft dieses Jahr ein glänzendes Finish.

Für den Herbst und Winter 1989 entwarf Miuccia Prada die allererste Damenkollektion für das ehemalige Lederwarenhaus. Schnell wandelte sie, ihr Ehemann und ihre Geschwister damit das geerbte, traditionelle, italienische Familienunternehmen in ein internationales, modisches Powerhouse.

<transcy>produktdetails</transcy>

PACO RABANNE

Ungewöhnliche Materialien und Designs sind ohne Paco Rabanne nicht denkbar. Die Umhängetasche "1969" im Kettenhemd look ist ein weithin bekanntes statement piece dieser Marke, die ebenfalls für ihr futuristisches Design bekannt war und ist. Die Verwendung von unerwarteten untypischen Materialen in der Mode ist in Zeiten von "Project Runway" üblich, war aber in den 60er Jahren noch selten. Plastik, Metall, Messing und andere Materialien wurde verwendet, um denkwürdige und aufregende Momente in der Modegeschichte zu schaffen. Ein Modell der Tasche zu finden, dass Leder- und Messingkreise kombiniert, ist selten, vor allem, wenn es noch mit der originalen Box kommt. Es ist ein perfekter Weg, um in die Marke einzutauchen, ohne sich in eine komplette Rüstung in Kleidform zu begeben. Die Marke, die momentan zunehmend an Influencern und in den sozialen Medien zu sehen ist, erlebt langsam das Comeback in der Mode, das sie verdient, anstatt nur als Parfüm in Erinnerung zu bleiben.

Insgesamt ist dieser Look mehr von „Barbarella“ als vom Berghain inspiriert, was darin begründet ist, dass Paco Rabanne selbst zuerst für seine Kostümentwürfe für genau diesen Film internationale Anerkennung erhielt. 

<transcy>produktdetails</transcy>

Look 004 stellt zwei Traditionsmarken vor, die die 60er Jahre stark geprägt haben. Sowohl Paco Rabbane als auch Courrèges waren lange aus dem Kundenfokus verschwunden und erleben gegenwärtig ihr Comeback. Das zeigt, dass nicht nur Trends zyklisch sind, sondern auch Marken. Wenn eine Marke vom Markt verschwindet, ist das für die Liebhaber der Ästhetik immer ein herber Schlag, aber Second Hand lassen sich immer einige Goldstücke finden, bis die Marke, deren Ikonen und ihre Designidentität wiederbelebt werden. 

Filter:

Verfügbarkeit
0 ausgewählt Zurücksetzen
Preis
Der höchste Preis ist €95,00 Zurücksetzen

1 Produkt

Filtern und sortieren

Filtern und sortieren

1 Produkt

Verfügbarkeit
Preis

Der höchste Preis ist €95,00

1 Produkt

  • <transcy>ROCHAS</transcy>

    Regulärer Preis €95,00 EUR
    Regulärer Preis €145,00 EUR Verkaufspreis €95,00 EUR
    <transcy>ROCHAS</transcy>
    Sale